Birnen-Schoko-Kuchen oder muss Schokolade Sünde sein?!

Kann ein Schokokuchen eine Sünde sein? Mhhh also ich finde dieses neue Rezept einfach zu lecker um es euch vorzuenthalten. Deswegen gibt es heute mal einen Post ganz ohne Genähtem zu sehen.




Der Kuchen geht super einfach und schnell und ist dafür mega lecker und wie ich finde auch ein kleiner Hingucker auf der Kaffeetafel.

Perfekt also um für die kalten Herbst- und Wintertage noch schnell etwas für die Familie zu zaubern oder um es sich mal gut gehen zu lassen.




Ich habe ihn bereits zwei Mal innerhalb kurzer Zeit gebacken. Das Rezept habe ich selbst nach einem Grundrezept abgewandelt und noch ein paar eigene Ideen mit dazu gebracht.



Zutaten:

2 große Birnen

200g Mehl
1/2 Packung Backpulver
110g Zucker
250g Naturjoghurt
100g Margarine/Butter
1 Ei
50g Kakaopulver
75g Vollmilchkuvertüre


Birnen schälen und entkernen. In kleine Stücke schneiden.
Mehl, Backpulver, Zucker, Ei, Joghurt und Margarine vermischen und zu einer weichen Masse verrühren. Evtl. etwas Joghurt oder Milch dazu geben, damit es ein dickflüssiger Brei wird.
1/3 des Teiges in einer extra Schüssel zur Seite stellen.
In den restlichen Teig Kakaopulver unterrühren und die grob gehackte Kuvertüre unterheben.

Den Kakaoteig in eine runde gefettete Springform geben. Alle Birnen darauf verteilen und zum Schluss große Kleckse mit dem zur Seite gestellten hellen Teig auf dem Kuchen verteilen.

In dem vorgeheißten Backofen bei Ober/Unterhitze 180 Grad, 35-40 Minuten backen.

10 Minuten stehen lassen und dann die Springform entfernen. Abkühlen lassen, fertig!





Also meine Familie und ich lieben ihn! ♥

Ich bin gespannt ob jemand Lust darauf hat den leckeren Birnen-Schoko-Kuchen nach meinem Rezept nachzubacken.
Verlinkt mich gern mit dem Hashtag #nestgezwitscherküche auf Facebook oder Instagram, dann kann ich mir eure Ergebnisse anschauen und evtl. motiviert ihr mich zu einer dritten Runde Birnen-Schoko-Traum im Hause nestgezwitscher.

♥ ♥ ♥

verlinked mit Creadienstag >>>

Keine Kommentare