Geschenkideen zum Kindergeburtstag

Auch dieses Jahr werden meine Kinder viele Kindergeburtstage von Freunden/ Freundinnen besuchen. Und jedes Mal stelle ich mir die Frage:

Was schenken wir? 


Da es bestimmt einigen von euch auch so geht, habe ich euch unsere aktuelle Favoritenliste* zusammengestellt:






Mädchengeburtstag (Alter 5-8 Jahre):









 








Jungsgeburtstag (3-6 Jahre):















Vielleicht helfen meine Vorschläge euch ein wenig weiter, wenn der nächste Kindergeburtstag bei euch ansteht.

*Affiliate Links=Partner Links: Solltet ihr etwas über den Link kaufen, bekomme ich eine kleine Provision, ohne, dass es euch mehr kostet. Herzlichen Dank!

♥ ♥ ♥


Kommentare

  1. Die Geschenkideen zu präsentieren finde ich eine wirklich gute Idee. Aber warum denn bloß diese Aufteilung in Mädchen- und Jungsgeschenke? Das Gendermarketing ist wirklich schlimm! Dürfen in deiner Welt nur Mädchen Pferde und nur Jungen Dinosaurier und Fahrzeuge mögen? Das ist schade.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das ging mir auch durch den Kopf. Man sollte diesen Genderquatsch der Industrie nicht auch noch unterstützen, erst recht nicht als Eltern. Wegen so einem Blödsinn wird meiner Tochter regelmäßig "erklärt", ihre heißgeliebten Dinos und sonstiges "Jungsspielzeug" wären doch nix für ein Mādchen... Und das nicht nur von Mitschülern, sondern leider auch von Erwachsenen.

      Löschen
  2. Ihr Lieben,
    diese Auflistung ist eine ganz subjektive Empfehlung von mir. Es geht mir ehrlich gesagt ziemlich gegen den Strich das heutzutage alles als genderfree ausgegeben werden muss. Ich orientiere mich bei den Geschenken an den Wünschen der Kinder, was natürlich nicht heißt dass ein Junge auch Einhörner bekommen kann und Mädchen Weltraum- oder Dinosachen. Diese Entscheidung kann doch aber bitte jeder für sich treffen! Die Ideen hier sind nur als Vorschlag zu verstehen.
    Liebe Grüße,
    Ziska

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Ziska,

    ich unterstütze Dich. Ich habe unserem Sohn nie die Puppen verboten- aber die Tochter war ein Mädchen Mädchen und ich wollte ihr bestimmt nicht vorschreiben, was Ihr gefallen soll. Schade, wenn Gender dann in die Gegenrichtgung kippt. Deine persönliche Meinund und auch die sollte akzeptiert werden. So - schönen Tag!

    AntwortenLöschen