Im Wollmantel zum Herbstglück

Wie es zu diesem Traumwollmantel meines Spatzenmädchens gekommen ist, möchte ich euch gerne heute erzählen.

Denn eigentlich hatte ich für so ein Großprojekt gar keine Zeit, mein Dawandashop steuert auf das Weihnachtsgeschäft zu, ich bin gut ausgefüllt mit Aufgaben in Schnittmuster- und Stoffprobenähgruppen und meine Arbeit an den nestgezwitscher Designs baue ich daheim auch Schritt für Schritt aus....




Aber nun einmal ganz von vorn...

Ich habe vor einiger Zeit bei Winzelpütt by Creawool eine handgestrickte Mütze für den Spatzenmann in taubenblau bestellt. Die liebe Christel hat mir zwei Mützen zukommen lassen um zu schauen welche besser passt. Die andere sollte ich ihr einfach wieder zurück schicken. Aber als mein Mädchen sah, dass ihr Bruder eine Zwergenmütze bekommt, war sie sofort Feuer und Flamme und wollte die zweite größere Mütze für sich behalten.

Ich war zuerst am Überlegen, ob sie nicht vielleicht zu alt für solch ein Häubchen ist. Aber dann hatte ich eine Idee: ich nähe ihr einen taubenblauen Ballonmantel dazu und einen Schal. Dann hat sie eine perfekte Herbst-/ Winterkombi.



Dazu kam mein Brombär Design (welchen ich über die Stoffschmiede als Stoff des Monats September dort bestellt habe), der Wollstoff aus diesem Jackenprojekt, ein Wollvlies und ein Windbreaker Vlies gegen Nässe und Kälte.

Auf der Suche nach einem Schnittmuster welches meinen Vorstellungen am nähesten kam, bin ich in der Ottobre 6/12 fündig geworden. Ein Ballonmantel der aus Webware genäht wird und mit Vlies gefüttert ist.



Ich habe alles wie im Schnitt beschrieben genäht. Die Ärmel habe ich nur mit dem Windbreakervlies gefüttert. Außerdem habe ich bevor ich Innenstoff und Außenstoff miteinander vernäht habe, beide Vliesfutterstoffe mit dem Brombärstoff vernäht. So hat sich beim Zusammennähen nicht alles verschoben und es ging einfacher als wenn ich das Futter einfach so mitgenäht hätte.

Es war schon eine Herrausforderung alle Schichten ordentlich miteinander zu verbinden. Einige Stücke (zum Beispiel beim Annähen der Kapuze) musste ich zuvor per Hand heften und erst dann mit der normalen Nähmaschine vernähen. Auch den Reißverschluss habe ich komplett vorher mit der Hand vorgenäht.




Zum Schluss stellte sich heraus, dass die Ärmel bei der Größe 122 für uns zu kurz sind. Ich musste sie um ca. 7 cm verlängern, was man aber jetzt im Endresultat zum Glück nicht mehr sieht.

Ein Bild mit der Komplettkombi gibt es dank defekter Speicherkarte nicht. Die Fotos dafür haben wir an einem verregneten Tag bei einem Spaziergang gemacht aber danach ist leider ein Stück von der Karte abgebrochen und ich komme nicht mehr an meine Daten. Aber der Herbst ist ja noch jung und über Instagram gibt es bestimmt das Outfit mit Inspirationsmütze bald zu sehen. Der Spatzenmann ist mit seiner Strickmütze dort schon abgelichtet ;-)

Schnittmuster: Ottobre 6/12
Stoffe: blauer Wollstoff und Windbreakervlies (lokales Stoffgeschäft), Brombär Design by nestgezwitscher Stoff des Monats bei Stoffschmiede, Wollvlies von Wollknoll

verlinked mit Creadienstag >>>




Kommentare

  1. Das ist wirklich ein Traummantel!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Oh das sieht ja nach einem super kuscheligen Herbstmantel aus! Wunderschön ist der geworden! Und dein Stoff gefällt mir sehr gut!

    Liebe Grüße
    Kristina

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschöner Mantel. Viele Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Die zerbrochene Speicherkarte ist ja wirklich sehr ärgerlich, aber diese Fotos sind ja auch ohne Mütze schon so schön! Den Mantel finde ich zuckersüß und der Bärchenstoff dazu macht es erst perfekt!
    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. Ein tolles Teil und ein süßer Stoff! Bin schon auf deine neuen Designs gespannt!
    Lg Alex

    AntwortenLöschen