Pumphosen aus Cord ♥

Ich bin, seitdem ich eigene Kinder habe, ein riesen Fan von Pumphosen. Ich kann mir einen Alltag ohne diese bequemen Hosen gar nicht mehr vorstellen. Für Babys sind sie weich und anschmiegsam. Beim Krabbeln lassen sie genügend Bewegungsfreiheit. Im Herbst und Winter verschwinden die Hosenbeine dank Bündchen schnell im Stiefel oder Bootie. Die ersten Toilettenversuche gelingen damit prima allein. Ein Multitalent!!!




Das Beste an Pumphosen ist aber, dass sie wirklich lange mitwachsen. Ein Kleidungsstück was man drei Konfektionsgrößen lang tragen kann, ist wirklich Gold wert. Deswegen gibt es im Hause nestgezwitscher eine reiche Sammlung an kleinen und großen Pumphosen.

Die Hosen die ihr hier im Post sehen könnt, waren eine Kundenbestellung. Die Röschenhose für ein frisch geschlüpftes Mädchen in 62/68. Die robuste Breitcordhose für den Bruder in Größe 98/104. Die Cordhose habe ich schlicht gehalten und nur mit einer großen Tasche für Herbstschätze ausgestattet.








Den Breitcord habe ich neu entdeckt und bin damit sehr zufrieden. Gut das ich ihn direkt in dunkellila auch noch gekauft habe. Das Spatzenmädchen benötigt noch eine gefütterte Wintervariante.
Den Rosenstoff habe ich hier: zu einem Röckchen und hier: zu einer Pumphose schon einmal vernäht. Nun war es das letzte Stückchen vom Stoff. Ich freue mich damit noch einmal eine Mädchenmama glücklich gemacht zu haben.






Übrigends liebe ich diese bequemen Hosen auch für mich. Dank eines neuen Probenähens bekommt ihr mich bald in einen Post dazu zu sehen. Ihr dürft also schon gespannt sein... ;-)

♥ ♥ ♥


1 Kommentar

  1. oh ja, pumphosen. auch hier eine große liebe.
    herzlich, ann-ka

    AntwortenLöschen