Wintermantel

Nach einigen Fehlkäufen und viel Überlegerei habe ich mich dazu entschlossen für Carlotta selbst einen Wintermantel zu nähen.
Ich wollte gern etwas aus Wolle, es musste bezahlbar sein und das gewisse Etwas durfte natürlich nicht fehlen. Die Illusion so einen Mantel im Geschäft zu finden, musste ich nach einigen Besuchen von großen sowie kleinen Läden aufgeben. Nichts entsprach meinen Vorstellungen oder war mit 180 Euro aufwärts weit entfernt von meinem Preisrahmen.
Daheim brachte ich dann meine Ideen von einem für Carlotta "perfektem" Wintermantel auf Papier, kaufte den Stoff und nutzte noch vorhandene Reste. Und entstanden ist TATA......
.... dieser schöne Mantel



 



 Ich habe mich wegen der Zeitknappheit gegen ein Futter entschieden. Carlotta hat genügend warme Pullover zum unterziehen. Für Schneetage hat Carlotta auch noch einen Anzug. Den kann sie dann als noch wärmere Alternative anziehen.


 


Nach eigenem Schnittmuster und ganz viel eigenen Ideen ♥

1 Kommentar

  1. Fraaaaaaanziiii,
    das ist der Knaller! Nicht nur der Mantel, sondern auch die Mützen und überhaupt... Und diese Röschen erst!
    Ich schau' hier viel zu selten rein, da ich ja zur Zeit gar nicht zum Bloggen komme. Aber da habe ich ja echt einiges verpasst. Selbstständig machen? Wir müssen und dringend mal zum quatschen treffen!
    Sei umarmt!*

    AntwortenLöschen